Vorsorge 2021-03-30T13:02:08+02:00

Vorsorge ohne Obst

Richtig ver- und absichern

Jeder Arzt kennt den Satz vermutlich. Wie Sie wissen, bewahrt ein Apfel am Tag nicht vor Besuchen beim Arzt oder Zahnarzt. Genauso wenig schützt eine positive Einstellung vor Ernstfällen. Wichtig ist allerdings, sich gegen die richtigen Ernstfälle abzusichern.

Wenn ein Patient Sie fragt, wie man am besten Vorsorge trifft, gibt es immer eine Liste von Dingen, die generell nicht schlecht sind. Je nach Patient würden Sie vermutlich noch genauere Ratschläge geben, worauf zu achten ist. Die richtige Vorsorge für Ärzte und Zahnärzte sieht ähnlich aus. Natürlich gibt es eine Liste von Versicherungen, die man generell empfehlen kann, aber dennoch ist es wichtig, auf die individuelle Situation einzugehen.

Einmal das Tagesmenü bitte

Versicherungen à la carte

Unten sehen Sie eine Auflistung unserer persönlichen Empfehlungen, was in keinem guten Menü fehlen darf. Natürlich sind viele Versicherungen eines angestellten Mediziners gleichermaßen relevant für einen niedergelassenen, allerdings kommen rund um die Praxis noch ein paar Themen hinzu.
Wir unterscheiden prinzipiell in Prioritäten, dabei lässt sich sagen, dass die Versicherungen der Priorität A elementar und somit immer ratsam sind. Sie würden bei einem Menü auch nicht den Hauptgang weglassen, oder? Priorität B ist je nach Lebenslage ebenfalls wichtig, in vielen Fällen aber nicht existenzbedrohend.

Checkliste         angestellter Mediziner

Priorität A – Haftung
-Haftpflichtversicherung beruflich
-Haftpflichtversicherung privat

Priorität A – Gesundheit
-Krankenversicherung
-Berufsunfähigkeitsversicherung
-Unfallversicherung

Priorität A – Absicherung der Praxis
-Berufsrechtsschutzversicherung
-Cyberversicherung
-Elektronikversicherung
-Praxisinhaltsversicherung
-Praxisausfallversicherung
-Praxisunterbrechungsversicherung

Priorität A – Optional (falls vorhanden)
-Gebäudeversicherung
-Hausbau / Umbau / Anbau
-Kredite / Hausfinanzierung
-Lebensversicherungen

Priorität A/B – Altersvorsorge
-Private Altersvorsorge
-Betriebliche Altersvorsorge
-Steueroptimierte Altersvorsorge

Priorität B – Vermögen
-Hausratversicherung
-Rechtsschutzversicherung
-KFZ-Kasko
-Sonstiges

Mehr Infos und eine Erklärung der Versicherungen finden Sie hier:

Mindestversorgung Ärzte
Mindestversorgung Zahnärzte

Checkliste niedergelassener Mediziner

Priorität A- Haftung
-Haftpflichtversicherung Praxis
-Haftpflichtversicherung privat

Priorität A – Gesundheit
-Krankenversicherung
-Berufsunfähigkeitsversicherung
-Unfallversicherung

Priorität A – Absicherung der Praxis
-Berufsrechtsschutzversicherung
-Cyberversicherung
-Elektronikversicherung
-Praxisinhaltsversicherung
-Praxisausfallversicherung
-Praxisunterbrechungsversicherung

Priorität A – Optional (falls vorhanden)
-Gebäudeversicherung
-Hausbau / Umbau / Anbau
-Kredite / Hausfinanzierung / Praxisfinanzierung
-Lebensversicherungen

Priorität A/B – Altersvorsorge
-Private Altersvorsorge
-Betriebliche Altersvorsorge: Versorgungsordnung für Angestellte
-Steueroptimierte Altersvorsorge

Priorität B – Vermögen
-Hausratversicherung
-Privatrechtsschutzversicherung
-KFZ-Kasko
-Sonstiges

Mehr Infos und eine Erklärung der Versicherungen finden Sie hier:

EIGENE PRAXIS? ABER SICHER!

Möchten Sie wissen wie Sie zusätzlich Steuern sparen können, brauchen Rechts- oder Finanzberatung für die Eröffnung einer Praxis? Schauen Sie mal bei dem Expertennetzwerk von Plexus vorbei.

Empfehlung des Hauses

Detaillierte Empfehlung

Wenn Sie gerne genauer erfahren möchten, was diese Versicherungen im einzelnen für Sie bedeuten, und was wir Ihnen individuell empfehlen würden, führen wir gerne eine unverbindliches Gespräch. Sie haben bereits Versicherungen, aber sind unsicher, ob Sie genügend oder sogar übermäßig – sprich nicht korrekt – versichert sind? Gerne checken wir mit Ihnen Ihre individuelle Situation sowie Ver- und Absicherung.